Samstag, 25. März 2017

Wenn du INNEN GRÜN bist, bist du INNEN auch SAUBER, sagte Dr. Bernhard

WAS IST DAMIT GEMEINT?

Iss grüne Blätter in jeglicher Form - grüne Kräuter oder großblättrige Gemüsearten wie z.B. Grünkohl sollten einen wesentlichen Teil der Ernährung bilden. Grünes Blattgemüse ist eine unserer besten Quellen für Faserstoffe.

Grüne Blattgemüsearten (wie Kopfsalat, Staudensellerie, Petersilie, Brokkoli, Koriander usw.) haben verjüngende und heilende Eigenschaften.
Bevor Chlorophyll aus den grünen Pflanzen mithelfen kann, die roten Blutkörperchen aufzubauen, muss es vorher noch eine wichtige Entgiftungsmaßnahme durchführen.

Grünes Blattgemüse ist daher eine der besten Quelle für Eisen. Grün kann dabei helfen, Blutarmut zu heilen.

Grünes Blattgemüse ist auch eine sehr gute Quelle für Mineralstoffe wie Kalzium und Magnesium. Die alkalischen Mineralstoffe in grünen Blättern gleichen die Säure bildenden Mineralstoffe wie Schwefel, Chlor und Phosphor aus, die z. B. in Avocados, Nüssen, Samen, Zwiebeln und Knoblauch enthalten sind.
Grünblättrige Pflanzen, besonders grüne Wildpflanzen, sind hervorragende Mittel, die uns helfen können die Entgiftung der Leber voranzutreiben. Da Bestandteile dieser Pflanzen, Schwermetalle und chemische Substanzen aus Genussdrogen binden können, somit kann der Körper sie in Form von Salzen mit dem Urin ausscheiden.
Daher nimm täglich grünes Gemüse zu dir. Warum genau eine Entgiftung so wichtig ist und wie du es schaffst, dauerhaft und gesund schlank zu bleiben, erfährst du HIER 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen