Donnerstag, 30. Januar 2014

Kennen Sie die Auswirkungen von Salz auf Ihre Figur?

Wenn Sie zu viel Salz essen, müssen Ihre Nieren sozusagen Überstunden leisten, um den Überschuss auszuscheiden. Der Durchschnittskörper kann am besten etwa 1.400 bis 2.500 mg pro Tag verarbeiten. Aber heutzutage konsumieren die meisten Menschen 4.500 bis 6.000 mg Salz pro Tag!!

Wenn die Nieren nicht in der Lage sind, all das überschüssige Salz auszuscheiden, wird das Salz beginnen, Gewebe und Zellen zu schädigen. Wenn in Ihrem Körper Zellen geschädigt werden, leiden andere Körperfunktionen, einschließlich die Fähigkeit Fett zu verbrennen!

Ein hoher Salzkonsum verhärtet die Arterien, wodurch es schwierig wird Sauerstoff in die Zellen zu transportieren. Wenn Sie weniger Sauerstoff in Ihre Zellen bekommen, haben Sie einen weniger effizienten Stoffwechsel und daher wird die Fähigkeit Fett zu verbrennen verlangsamt.

Ein hoher Salzkonsum sorgt für Einlagerung von Wasser in Ihrem Gewebe und kann Sie aufblähen. Selbst wenn Sie dann Körperfett verlieren bleiben Sie aufgebläht.

Sie werden sich immer noch geschwollen und schwer fühlen. Denn Salz zieht und hält Wasser, und erweitert sozusagen Ihren Körper.

Wenn Sie nun auch noch wenig Wasser trinken, dann kann dies sogar zu großen Blähungen führen.

Viele Menschen mit einem hohen Salzkonsum haben etwa zwei bis fünf Kilo nur extra Wasser an Gewicht.

Wenn Sie salzige Snacks essen, werden Sie am Ende hungriger und durstiger sein und sich überessen wollen! Daher, dosieren Sie Ihr Salz richtig wenn Sie Gewicht verlieren wollen.

Sie sollen verstehen, dass nicht Kalorien zählen, oder einfach mehr Sport betreiben, Ihnen zu Ihrer Wunschfigur verhilft, sondern das Wissen der Ursachen Ihres Übergewichtes.

Mehr Infos bekommen Sie hier: www.die-traumfigur.com

Dienstag, 28. Januar 2014

Grünes Gemüse entgiftet und entschlackt !

Grünes Gemüse sollte täglich auf dem Speiseplan stehen.

Diese Gemüsesorten entgiften und entschlacken! Dazu zählen Grünkohl, Spinat, Mangold, Rucola und alle anderen organischen Blattgemüse.....

Um eine bessere Reinigung unseres Körpers zu erzielen, empfiehlt es sich diese roh oder entsaftet zu sich zu nehmen. Dies trägt zu einer Chlorophyll Erhöhung in unserem Verdauungstrakt bei.

Chlorophyll befreit den Körper vor schädlichen Umweltgiften aus Smog, Schwermetalle, Reinigungsmittel und Pestiziden. Der grüne Pflanzenstoff Chlorophyll trägt unter anderem auch, durch seinen hohen Gehalt an Magnesium zur Beruhigung des Nervensystems bei.

Grünes Gemüse ist ebenfalls hoch an natürlich vorkommendem Schwefel und Glutathion, das die Leber zum Entgiften vor schädlichen Chemikalien unterstützt.

Glutathion erzeugt nach neuesten Forschungen Enzyme, die 30 verschiedene krebserregende Stoffe unschädlich machen können.

mehr erfahren unter www.die-traumfigur.com

Montag, 27. Januar 2014

Macht der Gedanken!

Wenn Sie denken Sie können 20 kg abnehmen, werden Sie dieses Gewicht auch abnehmen! "Das Leben ist wie ein Spiegel, der dem Denker reflektiert, was er in ihn hineindenkt"
(Ernest Holmes)


Aber nicht nur daran denken, Sie müssen auch daran glauben!

Lachen Sie sich schlank

Japanische Forscher konnten nachweisen, dass herzhaftes Lachen den Blutzuckerspiegel regulieren kann. Eine Testgruppe von Diabetikern wurde nach einer Mahlzeit am Abend mit Komödien unterhalten.
Am nächsten Abend wurde ihnen nach dem Dinner ein langweiliger Vortrag präsentiert.
Nach dem Unterhaltungsabend waren die Blutzuckerwerte deutlich geringer als nach dem faden Event.
Ausgeglichene Blutzuckerwerte helfen Heißhunger auf Süßes zu vermeiden.

Lachen kann man lernen! Daher ist Lach Yoga wohl der heiterste Weg ins Glück.

Hormone steuern unseren Appetit

Es gibt bestimmte Hormone, die Hunger und Sättigung im Gehirn steuern, daseiner der  Schlüssel zur Gewichtskontrolle ist. Wenn Sie Ihre Hormone richtig steuern, beeinflussen Sie sie direkt durch das was Sie essen Ihr Gewicht und haben zwischen den Mahlzeiten keinen Hunger. Außerdem haben Sie genügend Kraftstoff und Energie für den ganzen Tag. Dies beschleunigt den Fettabbau.

Sich hungrig zu fühlen, ist eines der größten Bedürfnisse die wir verspüren und vieles wird dabei sekundär. Das liegt daran, dass das Gehirn versucht Energie zu bekommen, die es benötigt um reibungslos funktionieren zu können.

Es gibt Hormone die wie gesagt unser Gewicht kontrollieren, die sogenannten Stoffwechselhormone, auch Gehirn Botenstoffe namens Neuropeptide und Botenstoffe des Immunsystems Zytokine genannt, diese in den Fettzellen Blutkörperchen und Leberzellen produzieren.

All diese Komponenten arbeiten zusammen und sind für die Verwaltung Ihres Gewichts und für die Kommunikation der Organen und Geweben zuständig. Gute Kommunikation führt zu einem gesunden Stoffwechsel.

Diese fein abgestimmten Systeme bestimmen Ihre Gesundheit und Stoffwechsel. Sie sind sozusagen dafür verantwortlich, Ihnen mitzuteilen, dass Sie zu essen aufhören sollen, was dann letztendlich den Unterschied zwischen Gewichtszunahme und Abnahme ausmacht.

Sonntag, 26. Januar 2014

Wissen Sie warum Engländer das Frühstück "breakfast" nennen?

"Breakfast" heißt nichts anderes als Fastenbrechen.

Wussten Sie auch, dass wir die Hälfte unseres Lebens sowieso fasten? Denn Nachts befindet sich der Körper im Fastenstoffwechsel und nimmt seine Energie für diverse Stoffwechselvorgänge aus seinen Fettreserven.

Deshalb sollte man auch kurz vor dem zu Bett gehen nichts mehr essen, d
a man diesem Effekt entgegenwirkt.

In der Nacht wird die Nahrung abgebaut und die Schlacken am Morgen über den Stuhl und Urin ausgeschieden. Aus diesem Grunde ist auch Ihre Zunge belegt.

Der Körper befindet sich am Morgen in der Ausscheidungsphase und reinigt sich von der nächtlichen Fastenphase.

Deshalb sollten Sie morgens auch viel Wasser auf nüchternen Magen trinken, dann werden die nächtlich angesammelten Schlacken schneller ausgeschieden.
Am Morgen schaltet der Körper auf Nahrungs- sowie Energiezufuhr um um sein "breakfast" genießen zu können.

Samstag, 25. Januar 2014

Was Sie über Süßstoffe wissen sollten

Sie kennen bestimmt diese kleinen Dosen, die im allgemeinen als "Zuckeraustauschstoffe" vermarktet werden. Die meisten Menschen erkennen aber nicht, dass künstliche Süßstoffe, obwohl sie im Allgemeinen Null Kalorien haben, zu einer Gewichtszunahme beitragen können.

Diese künstlichen Süßstoffe können den Appetit steigern, indem sie falsche Signale an das Gehirn senden, dass süße Speisen auf dem Weg sind. Das Gehirn wird dann verwirrt, da süße Speisen nie ankommen und somit bekommen Sie nie das Signal, dass Sie zufrieden sind. Und so können Sie sich zu einer Naschkatze entwickeln und im Laufe des Tages immer wieder ein Verlangen nach Zucker haben. Meist verursacht dies sogar, dass Sie mehr Süßes essen.

Nehmen wir uns Aspartam vor. Trotz seiner Null-Kalorien haben Studien gezeigt, dass Aspartam in der Tat, eine Gewichtszunahme induzieren kann. Einige Forscher glauben, dass die beiden wichtigsten Zutaten in Aspartam; Phenylalanin und Asparaginsäure, die Freisetzung von Insulin und Leptin Hormone, die unseren Körper Fett zu speichern anweisen stimulieren, so eine Studie namens " Physiological Mechanism Mediating Aspartame Induced Satiety."

Eine gute Wahl für Süßstoff ist Stevia, oder Birkenzucker

Weitere Infos auf www.ewig-schlank.com

Donnerstag, 23. Januar 2014

Hormone haben einen sehr großen Einfluss auf Ihr Gewicht!

Es gibt bestimmte Hormone, die Hunger und Sättigung im Gehirn steuern, dies einer der Schlüssel zur Gewichtskontrolle ist. Wenn Sie Ihre Hormone richtig steuern, beeinflussen Sie diese direkt, durch das was Sie essen und haben zwischen den Mahlzeiten keinen Hunger. Außerdem haben Sie genügend Kraftstoff und Energie für den ganzen Tag. Dies beschleunigt den Fettabbau.

Sich hungrig zu fühlen, ist eines der größten Bedürfnisse die wir verspüren und vieles wird dabei sekundär. Das liegt daran, dass das Gehirn versucht Energie zu bekommen, die es benötigt um reibungslos funktionieren zu können.

Es gibt Hormone die wie gesagt unser Gewicht kontrollieren, die sogenannten Stoffwechselhormone, auch Gehirn Botenstoffe namens Neuropeptide und Botenstoffe des Immunsystems Zytokine genannt, diese in den Fettzellen Blutkörperchen und Leberzellen produzieren.

All diese Komponenten arbeiten als Team und sind für die Verwaltung Ihres Gewichts und für die Kommunikation der Organe und Geweben zuständig. Gute Kommunikation führt zu einem gesunden Stoffwechsel.

Diese fein abgestimmten Systeme bestimmen Ihre Gesundheit und Ihren Stoffwechsel. Sie sind sozusagen dafür verantwortlich, Ihnen mitzuteilen, dass Sie zu essen aufhören sollen, was dann letztendlich den Unterschied zwischen Gewichtszunahme und Abnahme ausmacht.

Haben Sie oft Heißhunger?

Ein Grund dafür könnte sein, dass Sie einen Mangel an Nähr- oder Mineralstoffen haben, denn bei solch einem Mangel entsteht oft Heißhunger!

Wenn Sie Heißhunger auf Süßes haben, dann könnte es ein Mangel an Magnesium sein. Auch wenn Frauen an ihren Tagen Heißhunger haben, könnte ein Magnesiummangel dahinterstecken.

Greifen Sie dann nicht zur Schokolade, sondern essen stattdessen eine Handvoll Nüsse oder/und Kerne, wie z.B. Sonnenblumenkerne oder Cashewkerne, diese reich an Magnesium sind. Ebenso liefert z.B. Vollkorn, grünes Gemüse, Weizenkeime, Sojabohnen, Hirse, Mandeln, Kichererbsen und Naturreis Magnesium.

Montag, 20. Januar 2014

Nicht vergessen!! Ingwer der prima Fatburner

Nehmen Sie dazu eine Ingwerwurzel, schälen diese und schneiden sie in Scheiben. Mit einem Liter kochendem Wasser überbrühen. In eine Thermoskanne geben, nicht zu lange ziehen lassen, je nach Geschmack, da es sonst zu scharf wird. Über den Tag verteilt trinken. 

Ähnlich wie auch Chili ist Ingwer ein effektiver Kilos-Killer! Er heizt dem Körper so richtig ein, indem der Stoffwechsel so richtig auf Touren kommt. Dadurch wird Fett schneller verbrannt. Außerdem bringt Ingwer die Darmperistaltik in Bewegung, was sich ebenfalls förderlich auf unser Abnehmziel auswirkt.

Aber Ingwer kann noch viel mehr, denn die Ingwerwurzel lindert auch Übelkeit und Verdauungsstörungen, verdünnt das Blut und kann den Cholesterinspiegel senken, ebenso bei Migräne und schmerzhafte Gelenkerkrankungen kann Ingwer sehr gut helfen.

mehr erfahren? www.ewig-schlank.com

Fettkiller Artischocke

Artischocken enthalten Bitterstoffe, diese die Verdauung, vor allem die Fettverdauung anregen! Außerdem ist sie eine große Hilfe bei der Entgiftung der Leber. 

Ebenso kann eine Linderung bei Blähungen eintreten und die Blutfettwerte können sich verbessern. 


Nimm dazu 1 EL Artischockensaft vor jeder Mahlzeit.


Sie ist reich an Mineralien, Vitaminen und oxidationshemmenden Wirkung. (Krebsvorbeugung) Die Artischocke enthält  viel Vitamin B1 und B3, Eisen, Mangan, Kupfer, Magnesium, Kalzium, Kalium, Natrium, Glutaminsäure und Cynarin. 


Du möchtest mehr solcher Tipps, oder besser noch, wissen wie du auf völlig gesunde Weise abnehmen und für immer schlank bleiben kannst? Dann schau dir diese Seite an www.ewig-schlank.com 






Samstag, 18. Januar 2014

Aktivieren Sie Ihren Stoffwechselturbo

Sie haben selbst die Fähigkeit, Ihren Stoffwechsel zu beschleunigen oder zu verlangsamen. 


Jeder Körper ist anders, bei manchen werden einige der Methoden zum beschleunigen des Stoffwechsels sehr gut funktionieren, während andere nicht so gut ankommen werden. Viele haben bereits die Erfahrung gemacht, das grüner Tee eine deutliche Steigerung des Stoffwechsels bewirkt, nicht nur Fett wird verbrennt, sondern es entwickelt sich auch weniger Cellulitis.


Es gibt viele Möglichkeiten, den Stoffwechsel zu fördern...
einige davon:


Achten Sie genau auf Ihren Körper und wie er auf jeden Stoffwechsel-Booster reagiert. Integrieren Sie möglichst viele Stoffwechsel-Booster, aber bitte nicht alle zur gleichen Zeit, sodass Sie herausfinden können, welcher davon bei Ihnen gut funktioniert und welcher nicht so gut. 

Frühstücken! Ja, das hört man immer wieder, aber es funktioniert! Ein Frühstück ist wichtig um den Stoffwechsel für den Tag anzukurbeln. Essen Sie ein reichhaltiges Protein-Frühstück, dies weckt Ihre Leber und kickt den Stoffwechsel in Gang. Mit einem hohen Protein-Frühstück können Sie Ihre metabolische Rate um 30 Prozent steigern und dies für bis zu 12 Stunden, das ung. einem Joggen von vier bis acht Kilometer gleich kommt. 


Toxine (Gifte) im Körper loswerden. Toxine können einen großen Einfluss auf den Stoffwechsel haben. Denn wenn Giftstoffe im Körper zirkulieren, verlangsamt dies die Stoffwechselrate. In einer Studie der University of Nevada Division of Biochemistry, wurde festgestellt, dass chemische Gifte ein spezielles Coenzym schwächen, dass der Körper braucht um Fett zu verbrennen. 


Trinken Sie mehr kaltes Wasser. Forscher fanden heraus, wenn Sie sechs Tassen kaltes Wasser am Tag trinken, können Sie Ihren Grundumsatz um etwa 50 Kalorien pro Tag zu erhöhen. Dies kommt deshalb zustande, da es für den Körper mehr Arbeit bedeutet, das Wasser auf Körpertemperatur zu erwärmen. 


Holen Sie sich so viel Schlaf wie Sie benötigen. Wenn Sie nicht genug Schlaf bekommen, ist Ihre Energie den ganzen Tag über gering. Wenn Sie müde sind, (aus Schlafmangel), versucht Ihr Körper seine Energie durch den Verzehr von Lebensmittel zu erhöhen, wodurch Sie sich nach mehr Zucker, Salz und Fetten sehnen. 


Essen Sie mehr Ballaststoffe. Die Forschung zeigt, dass Ballaststoffe Ihre Fettverbrennung um bis zu 30 Prozent erhöhen kann. 30 Gramm pro Tag, entweder durch ballaststoffreiche Lebensmittel oder Faserergänzungen. 


Erhitzen Sie Ihren Körper. Eine Studie zeigte, dass heiße oder scharfe Paprikaschoten (Chili oder Cayennepfeffer) den Stoffwechsel ankurbeln und zwar um etwa 23 Prozent. 

Stehen Sie öfter auf. Das mag sich seltsam anhören. Aber Forscher einer Studie der Universität Missouri in den USA entdeckten, dass bei einer Inaktivität (4 Stunden oder mehr) eine Abschaltung eines Enzyms, das Fett und Cholesterin verstoffwechselt verursacht.

Und natürlich essen Sie so viele Lebensmittel wie möglich, diese Ihren Stoffwechsel ankurbeln. Also, hungern war gestern!



Mittwoch, 15. Januar 2014

Nutzen Sie die Macht der Gedanken!

Was haben Sie sich für Abnehm-Ziele gesetzt? Sie WOLLEN abnehmen? Oder Sie WERDEN abnehmen?

Tun Sie so, als hätten Sie bereits Ihre Traumfigur! So werden Sie in Ihrem Wunsch bestärkt und geraten nicht so leicht ins Wanken.

Tipp: Jedes Mal bevor Sie essen, stellen Sie sich bewusst diese drei Fragen: Habe ich überhaupt Hunger? Habe ich womöglich nur Durst? Warum möchte ich jetzt essen? (Frustessen)

www.kilos-killer.com

Wie schnell essen Sie?

Wenn man Hunger hat, fällt es den meisten schwer Maß zu halten. In atemberaubender Geschwindigkeit verschwinden Nahrungsmittel in unserem Munde und meist viel mehr als uns lieb ist. Stimmts?
Was danach kommt: Frust – schlechtes Gewissen - Unwohlsein...

Daher jeden Bissen gründlich kauen und dabei genießen, sich nur auf das Essen und den Genuss konzentrieren. Nichts nebenbei machen. Das Sättigungsgefühl tritt erst etwa nach 20 Minuten ein.

Auch sollten Sie nicht mit leerem Magen einkaufen gehen, das verleitet dass Sie mehr oder ungesunde Lebensmittel kaufen.

Sonntag, 12. Januar 2014

Warum ist Kalorien zählen nutzlos?

Das Märchen vom Kalorien zählen...

Die häufigste genannte Logik ist, dass wenn Sie die gleiche Anzahl an Kalorien verbrennen diese Sie essen, werden Sie das gleiche Gewicht behalten.


Wenn Sie weniger essen als Sie verbrennen, verlieren Sie an Gewicht, wenn Sie weniger Kalorien verbrennen als Sie essen, werden Sie an Gewicht zulegen. Dies scheint Sinn zu machen, ABER es funktioniert nicht!

Hier ein Beispiel; lassen Sie uns den Unterschied zwischen 1000 Kalorien von Bohnen und 1000 Kalorien im Vergleich zu einem fettarmen Zimt Rosinen Weckerl versuchen. Es haben zwar beide 1000 Kalorien, jedoch da jedes Nahrungsmittel eine unterschiedliche Menge an Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate und Ballaststoffe hat, werden die Nährstoffe im Körper unterschiedlich schnell absorbiert und senden unterschiedliche metabolische Signale, die letztlich Ihr Gewicht beeinflussen.

Die Kohlenhydrate aus den Bohnen werden im Darm langsamer aufgenommen, dadurch kommt es zu einem geringeren Blutzuckeranstieg nach dem Essen, jedoch die Kohlenhydrate aus dem fettarmen Zimt Rosinen Weckerl lassen Ihren Blutzuckerspiegel sehr schnell ansteigen.

Die Kalorien der Bohnen werden im Laufe der Zeit absorbiert und somit über einen längeren Zeitraum zur Energiegewinnung genutzt: Die Kalorien aus dem Zimt Rosinen-Weckerl konnten nicht alle zur Energiegewinnung verwendet werden und werden daher als Fett gespeichert. Dies bedeutet; dass das fettarme Zimt Rosinen Weckerl mehr Fettspeicherung im Körper hinterlässt, obwohl es die gleiche Anzahl an Kalorien wie die Bohnen hat.

Deshalb, die allgemeine Faustregel: Lebensmittel, deren Kalorien schnell einen Blutzuckeranstieg bewirken, fördern eine Gewichtszunahme, während Lebensmittel, deren Kalorien langsam in Ihre Blutbahn gelangen, die Gewichtsabnahme fördern. So können Sie sehen, warum Kalorienzählen allein ist nicht wirksam für einen effektiven Gewichtsverlust ist.

Seit Generationen waren die Menschen schlank, ohne jemals Kalorien zählen zu müssen. Adipositas (Fettleibigkeit) wie es heute bereits ein weit verbreitetes Problem darstellt, kannte man so gut wie gar nicht. Heute hat man seinen Stoffwechsel durch die Fokussierung auf verringerte Kalorienzufuhr und „Diät“ Lebensmittel durcheinander gebracht.

Außerdem müssen Sie bedenken, wenn Sie einfach weniger Kalorien aufnehmen, riskieren Sie somit zwangsläufig eine Mangelversorgung an wichtigen Nährstoffen. Jedoch unser Körper benötigt Nährstoffe, nicht nur um Ihre Gesundheit aufrecht zu erhalten, wichtige Nährstoffe sorgen auch dafür dass Sie keinen Heißhunger bekommen.


Das ganze Wissen zum Thema Abnehmen gibt es hier

Freitag, 10. Januar 2014

Dickmacher Plastik

Plastikprodukte sollen eine Mitschuld an der immer mehr steigenden Zahl an Fettleibigen haben!

Die Chemikalien Bisphenol A (BPA) wie auch Phthalate werden in Millionen von Tonnen in vielen Produkten aus Kunststoff hergestellt und verarbeitet.

Aus Studien geht hervor, dass BPA das Hormon Östrogen imitiert!

Doch was bedeutet dies?

Das endokrine System, das die Hormonproduktion kontrolliert, ist außerordentlich empfindlich auf Giftstoffe. Wenn das endokrine System durch Toxine (Gifte) "gestört" ist, können Hormonstörungen auftreten. Die Chemikalien und Giftstoffe in der Umwelt senden Signale an unseren Körper, sodass sie mehr oder weniger Hormone produzieren als normal.

Diese Toxine (Umwelthormone), welche "endokrine Disruptoren" genannt werden, verwirren den Körper, wodurch er durch falsche Signale überreagieren kann, sozusagen das normale, gesunde Funktionieren des hormonellen Systems wird gestört.

BPA zählt zu den "endokrinen Disruptoren".

Daher, das Loswerden von Toxinen (Giften) ist einer der Schlüssel zur Balance Ihrer Hormone und somit zu einer schlanken Figur!

Was kann man tun?

Finger weg von Plastik wo es nur geht. Überlegen Sie sich ein paar Alternativen. Sie können Ihre Lebensmittel genauso gut in Glasbehälter aufbewahren.

Wählen Sie Entgiftungsmethoden um die Chemikalien aus Ihrem Körper zu eliminieren. Gehen Sie als Beispiel oft in die Sauna und bringen dort Ihr Fett durch schwitzen zum "Weinen".

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter für mehr Informationen www.kilos-killer.com

Sonntag, 5. Januar 2014

Wozu ist es wichtig die Unterschiede zwischen Proteine, Kohlehydrate und Fette zu kennen?

Viele kennen die Unterschiede zwischen Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten nicht.
So viele Menschen wissen gar nicht, dass z.B. Obst und Gemüse Kohlenhydrate sind.

Es ist wichtig, dass Sie beginnen, sich alle Lebensmittel entweder als Proteine (Eiweiß), Kohlenhydrate oder Fette vorzustellen. Diese Information ist auf langfristige Sicht entscheidend, für die optimale Beeinflussung Ihres Gewichts, weil jede Art von Nahrung unterschiedliche hormonelle Einflüsse hat und die Gewichtszu- oder Abnahme beeinflussen.

Magere Proteine: Proteine begünstigen den Kalorienverbrauch während sie verdaut werden und helfen dadurch, Kalorien zu verbrennen. Beispiele für magere Proteine sind: Eier, Fisch, mageres Geflügel, Tofu, Linsen....

Gute Kohlenhydrate: Kohlenhydrate, besonders diejenigen die in ihrer natürlichen Form gefunden werden, enthalten die meisten essentiellen Nährstoffe, die Sie gesund erhalten, Energie geben und Ihren Stoffwechsel ankurbeln. Beispiele hierfür sind Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Bohnen, Nüsse und Samen.

Gesunde Fette: Gesunde Fette sind die guten Fette, die Omega-3-Fettsäuren. Sie beschleunigen den Stoffwechsel und helfen Ihrem Körper schneller Fett zu verbrennen. Beispiele hierfür sind Fischöl, natives Olivenöl Extra, kaltgepresstes Pflanzenöl, wie Traubenkernöl, Leinöl und Sesamöl, Nüsse, Samen und Kokosnuss.

Sie möchten mehr dazu wissen, dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: www.kilos-killer.com

Gifte gelangen beim Abnehmen in die Blutbahn und können somit Ihren Körper schaden!


Wenn Sie abnehmen, ohne dabei zu entgiften, gelangen Gifte aus Ihrem Fettgewebe in Ihre Blutbahn und können somit Ihren Körper schaden!

Daher wird Ihr Körper versuchen Ihre Fettzellen zurückzuhalten, damit diese Ihren Körper nicht schaden können. Das ist ein natürlicher Schutzmechanismus, denn wenn Giftstoffe im Fett eingebettet sind, können sie dem Körper nicht schaden.

Mit anderen Worten, wenn Sie beginnen Fett abzubauen und unzureichend entgiften, dann kann es sein, dass Sie weit schwerer Fett abbauen, weil Ihr Körper intelligent genug ist, nicht zu viele Fettzellen zu verbrennen und somit nicht zulassen, dass sämtliche Giftstoffe einfach ins Blut gelangen.

Sie möchten mehr dazu wissen, dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: www.kilos-killer.com

Freitag, 3. Januar 2014

Die Selbstliebe ist für das Überleben wesentlich - kein Abnehmen ohne Selbstliebe

Es gibt keine erfolgreiche, authentische Beziehung zu anderen Menschen ohne Selbstliebe. Denn wir können uns aus der Trockenheit nicht nähren.

Selbstliebe ist nicht egoistisch oder zügellos. Sie müssen sich selbst lieben und auch Ihren Körper, ob Sie sich dick oder schlank fühlen und zwar bedingungslos. Wenn Sie sich nicht lieben können, nur weil Sie Ihren Körper nicht mögen so wie er jetzt aussieht, dann wissen Sie, dass die Gründe, warum Sie übergewichtig wurden, mit dem Umgang Ihrer eigenen Identität zu tun haben können.

Aber jetzt ist es an der Zeit sich selbst und anderen zu vergeben, sodass Sie Ihren alten Körper loslassen können und in eine neue Richtung Ihres schlankeren, gesünderen Körpers gehen.

Wenn Sie die Macht der Liebe verstehen, können auch Sie gesunde Lebensmittel die Ihrem Körper gut tun, ihn schlank, gesund, strahlend und energiegeladen machen lieben.

Eigentlich ganz logisch, aber warum handeln wir nicht so?

Richtiges essen nährt uns und erhält uns gesund. Lebensmittel sollen gegessen und genossen werden, aber in Maßen. Sie sind kein Sklave der Lebensmittelindustrie die ungesunde Nahrung produziert. Essen Sie, wenn Sie hungrig sind, aber Sie sollten das Essen in Ruhe lassen, wenn Sie es satt sind.

Es hört sich vielleicht verrückt an, aber z.B. ein Donut liebt Sie nicht - er ist voll Zucker und verarbeiteten Chemikalien, die Ihrem Körper schaden. Die Leute, die diesen erzeugt haben, lieben Sie nicht, denn sie versuchen lediglich Geld durch den Verkauf ihres Produktes zu machen. Chemikalien und verarbeitete Lebensmittel stehen für schlechte Gesundheit, Krankheit und Allergien, von denen man keine als "liebevolle" Bedingung klassifizieren würde. Also, wenn Sie sich nach Süßigkeiten sehnen, bedeutet dies nur, dass Sie spirituell weiter wachsen müssen um Ihr wahres Selbst zu erreichen. Wenn Sie das tun, werden Sie sich keine Lebensmittel mehr wünschen, die schädlich für Ihre Gesundheit sind. Oder wie sehen Sie das?

Lebensmittel die Sie lieben, sind diejenigen, die zu Ihrer Gesundheit und Wohlbefinden beitragen, wie z.B. Früchte, Nüsse, Samen und Gemüse. Natürliche, gesunde Lebensmittel machen Ihren Körper stark, um gegen Krankheiten anzukämpfen, verhelfen zu schöner Haut, beleben Ihren Geist, geben Energie, verlangsamen den Alterungsprozess und schmecken viel besser als Sie es sich vorstellen können, sobald Sie Ihre Geschmacksnerven umprogrammiert haben.

Man muss gut hinsehen wenn man auf der Suche nach gesunden Lebensmitteln ist, weil ungesunde Nahrungsmittel leicht verfügbar und somit sehr eicht zugänglich sind. Aber auf Bauernmärkte oder Bioläden werden Sie ganz sicher hochwertige gesunde Lebensmittel finden.

Es ist an Zeit, sich von ungesunden Lebensmittel zu verabschieden, beginnen Sie JETZT Ihr Leben zum Besseren zu ändern.

Mittwoch, 1. Januar 2014

Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen, gesunden, erfolgreichen und glücklichen Start ins Jahr 2014!

Nutzen wir gemeinsam diesen Neuanfang, für den Start unseres Projektes "meine Traumfigur"!

Beginnen wir mit einigen Fettverbrennungsturbos !
- Zimt. Einen halben Teelöffel Zimt am Tag, senkt den Blutzuckerspiegel um 30 Prozent.
- Chili. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Capsaicin im Chili die Wärmeproduktion im Körper, um bis zu 25 Prozent erhöhen kann. Der Vorgang verbraucht viel Energie und deshalb ist Chili ein hervorragender Kilos-Killer.
- Äpfel. Täglich einen Apfel zu essen unterstützt die Fettverbrennung.
-Gemüse. Die meisten Gemüsesorten sind kalorienarm, enthalten dafür aber reichlich Flüssigkeit und Substanzen, mit denen die Fettverbrennung angekurbelt wird. Dazu gehören vor allem Paprika, Tomaten, Sauerkraut, Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen und Linsen. Sie sind ballaststoffreich, was die Verdauung stimuliert und lange sättigt.
- Grapefruit. Grapefruit-Extrakt verbessert die Durchblutung und enthält Amine, diese die Fettverbrennung ankurbeln und den Energieumsatz erhöhen. Am besten nach dem Essen verzehren, somit ist die Wirkung am besten!
- Sie lieben Käse? Dann essen Sie Harzer Käse:
Harzer Käse ist mit 0,5 Prozent Fett der fettärmste Käse überhaupt. Das enthaltene Kalzium killt Kalorien, indem es Enzyme aktiviert, die den Fettabbau ankurbeln.
- Ingwer. Frische Ingwerwurzel enthält einen zähflüssigen Balsam (Oleoresin) mit reichlich ätherischen Ölen und „Scharfmachern“.
Das sind wahre Kalorienkiller und regen die Darmtätigkeit an. Ingwer entgiftet, hemmt Entzündungen und kann das zentrale Nervensystem anregen.
- Wasser. Vergessen Sie nicht Wasser zu trinken.
Wasser hilft durch die Verdünnung von Natrium bei Blähungen. Wasser hilft den Körper sich von überschüssigen Flüssigkeiten zu befreien. Viele Menschen sind sich nicht bewusst, dass das Trinkwasser dazu beiträgt, den Stoffwechsel, effizienter arbeiten zu lassen
  • Zimt. Einen halben Teelöffel Zimt am Tag, senkt den Blutzuckerspiegel um 30 Prozent.
  • Chili. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Capsaicin im Chili die Wärmeproduktion im Körper, um bis zu 25 Prozent erhöhen kann. Der Vorgang verbraucht viel Energie und deshalb ist Chili ein hervorragender Kilos-Killer.
  • Äpfel. Täglich einen Apfel zu essen unterstützt die Fettverbrennung.
  • Gemüse. Die meisten Gemüsesorten sind kalorienarm, enthalten dafür aber reichlich Flüssigkeit und Substanzen, mit denen die Fettverbrennung angekurbelt wird. Dazu gehören vor allem Paprika, Tomaten, Sauerkraut, Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen und Linsen. Sie sind ballaststoffreich, was die Verdauung stimuliert und lange sättigt.
  • Grapefruit. Grapefruit-Extrakt verbessert die Durchblutung und enthält Amine, diese die Fettverbrennung ankurbeln und den Energieumsatz erhöhen. Am besten nach dem Essen verzehren, somit ist die Wirkung am besten!
  • Sie lieben Käse? Dann essen Sie Harzer Käse:Harzer Käse ist mit 0,5 Prozent Fett der fettärmste Käse überhaupt. Das enthaltene Kalzium killt Kalorien, indem es Enzyme aktiviert, die den Fettabbau ankurbeln.
  • Ingwer. Frische Ingwerwurzel enthält einen zähflüssigen Balsam (Oleoresin) mit reichlich ätherischen Ölen und „Scharfmachern“.Das sind wahre Kalorienkiller und regen die Darmtätigkeit an. Ingwer entgiftet, hemmt Entzündungen und kann das zentrale Nervensystem anregen.
  • Wasser. Vergessen Sie nicht Wasser zu trinken.Wasser hilft durch die Verdünnung von Natrium bei Blähungen. Wasser hilft den Körper sich von überschüssigen Flüssigkeiten zu befreien. Viele Menschen sind sich nicht bewusst, dass das Trinkwasser dazu beiträgt, den Stoffwechsel, effizienter arbeiten zu lassen.